effata

effata ist ein Ausspruch Jesu im Markus-Evangelium. Es bedeutet "Öffne dich!" Seit 1997 wollen wir unsere Augen und Ohren nicht verschließen. Mit unserem Engagement für den Fairen Handel wollen wir dazu beitragen, dass vor allem für Kleinbauern mehr Gerechtigkeit im Welthandel hergestellt wird.

Wir verschließen aber auch nicht Augen und Ohren vor der Not bei uns. Als Partner des Sozialzentrums St. Elisabeth kümmern wir uns auch hier um Menschen mit den verschiedensten Hemmnissen, seien es körperliche oder psychische Probleme, seien es junge oder ältere Menschen. Wir sind Kooperationspartner der Heidelberger Werkgemeinschaft und des Caritas Verbands Heidelberg. Seit 2004 bilden wir benachteiligte Jugendliche im Rahmen des Azubi-Fonds aus. Bis heute konnten sechs Jugendliche Ihre Ausbildung bei uns beenden.

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf den Seiten des effata Weltladens, des effata Fair-Handelszentrums sowie des effata Eine-Welt-Kreis e.V.. Der effata Weltladen ist einer der drei Heidelberger Weltläden. Das effata Fair-Handelszentrum beliefert ca. 120 Aktionsgruppen und Weltläden (überwiegend aus der Metropolregion Rhein-Neckar). Wir sind Regionalverteiler der GEPA, von el puente und dwp.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Bildungsarbeit. Hierfür steht uns mit dem Weltraum ein Seminarraum zur Verfügung. In unserer Mediathek finden Sie die unterschiedlichsten Materialien zum Ausleihen. Wir sind Mitträger des Projekts Chapel in der Südstadt. Ab Sommer 2018 wird der Verein Chapel e.V. dort ein Bürgerzentrum betreiben. Bereits heute organisieren wir dort viele interessante Veranstaltungen: Konzert mit dem Gesangsquartett Simunye, Veranstaltung mit der Menschenrechtsaktivistin Thérèse Mema aus dem Kongo, Objekt- und Figurentheaterstück "Geschichten vom Fliehen und Ankommen", Libanesischer Abend, Konzert mit dem Afrika-Chor Imbongi.

Wir sind Mitträger der Kampagne "Make Chocolate fair!". Hier erfahren Sie mehr über die Kampagne.

Wir organisieren Regionaltreffen, Fortbildungen und Informationsveranstaltungen für Mitarbeiterinnen von Aktionsgruppen und Weltläden. Bei Besuchen von ProduzentInnen besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. 

Mit Kulturveranstaltungen (Preda Theatergruppe, Hope Theatre Nairobi oder der Berliner Compagnie) bieten wir unterschiedliche Zugänge zu den verschiedensten Eine-Welt-Themen.

Nach oben