Mensch. Macht. Handel. Fair.

Menschen- und Arbeitsrechte weltweit verbindlich schützen!

Rund 20.000 Menschen haben sich an der Briefaktion an Kanzlerin Merkel beteiligt und damit ein starkes Signal für den Schutz von Menschen- und Arbeitsrechten weltweit gesetzt!

82,8 % der Deutschen befürworten gesetzliche Regelung zur Unternehmenshaftung

Das Thema "verbindliche menschenrechtliche Sorgfaltspflicht von Unternehmen" besitzt starken Rückhalt in der Bevölkerung. Eine aktuelle repräsentativen Umfrage, die das Forum Fairer Handel in Auftrag gegeben hat, ergibt: 82,8 Prozent der Deutschen befürworten eine gesetzliche Regelung, die Unternehmen zur Einhaltung von Menschen- und Arbeitsrechten verpflichtet.

Weitere spannende Ergebnisse der Verbraucherbefragung 2016 werden Ende August veröffentlicht.

Make Chocolate fair!

Make Chocolate Fair! ist eine europäische Kampagne, die sich für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen von Kakaobauern und -bäuerinnen einsetzt und das Ende ausbeuterischer Kinderarbeit fordert. Darüber hinaus macht sich das Kampagnenbündnis für eine nachhaltige und diversifizierte Landwirtschaft stark, die die Umwelt schützt und gleichzeitig dazu beiträgt, die Einkommenssituation der Kakaobauern und -bäuerinnen zu verbessern. der effata Weltladen ist Mitträger der Kampagne.

In den letzten Jahren, als Dokumentarfilme wie “Schmutzige Schokolade” oder „Schuften für Schokolade“ über die Fernsehbildschirme flimmerten, waren viele Menschen aufgewühlt von den Bildern von schlechten Arbeitsbedingungen und Menschenrechtsverletzungen auf Kakaofarmen in Westafrika. Denn Schokolade hat einen bitteren Beigeschmack: Während die Nachfrage kontinuierlich steigt, leben Millionen von Kakaobäuerinnen und -bauern mit ihren Familien am Rande der Existenz. Auf der anderen Seite beherrscht eine Handvoll großer Unternehmen den weltweiten Kakao- und Schokoladenmarkt und streicht hohe Profite ein.

Diese Ungerechtigkeiten müssen ein Ende haben! Konkret fordert die Kampagne MCF! einen fairen Handel sowie Sozial- und Umweltstandards entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Schokoladenunternehmen ein. Bis zum Sommer 2015 sollten mindestens 100.000 Unterschriften in Europa gesammelt werden. Am Ende sind 122.826  zusammen gekommen. die an die Schokoladenunternehmen in einer öffentlichen Aktion überreicht wurden. 

Ein starkes Zeichen: 122.826 Menschen fordern faire Schokolade!

Weitere Infos: https://de.makechocolatefair.org/